Mean Machines

Interview / August 2016

Produkte sind immer nur ein Bestandteil des Ganzen. Darum kommen auch die zu Wort, die Produkte von motogadget an ihren Bikes verbauen. Unser Mann aus der Praxis ist Benni Adler von Mean Machines.

Die kleine aber feine Custombude residiert im oberfränkischen Weidach und erfüllt dort die verschiedensten Kundenwünsche. Vom kleinen Service bis hin zum Komplettaufbau ist bei Mean Machines fast alles umsetzbar.

Wie lange betreibst du deine Werkstatt Mean Machines schon?

Unter Mean Machines als eigenständiges Unternehmen und auch Geschäftsführer 7 Jahre.

Was war dein erstes Motorrad und was fährst du aktuell?

Shovelhead im Schwingenrahmen umgebaut und jetzt XJ550. Ein echtes Fahrgerät!

Neben dem normalen Service hast du die Custombike-Szene auch schon um das ein oder andere Kraftrad bereichert. Wo liegt dein Hauptaugenmerk?

Nicht nur Custombikes auf Harley-Basis zu bauen und dann ein sehr persönliches Bike für den Kunden mit dem Mean Machines-Touch abzuliefern.

Wo geht deiner Meinung nach die aktuelle Entwicklung der Motorradszene hin und ist das deine Richtung?

Die interessiert mich nicht so sehr, ich war schon immer Eigenbrötler. Aber eines ist klar, es wird elektrischer.

Was steht aktuell an Projekten in deiner Werkstatt?

Ein Enfielt Bullet Umbau, Schweden Trike für einen Rollstuhlfahrer als Neu-Aufbau, Harley Softail als Bobber mit Springergabel etc., Boss Hoss Extrem Umbau, Yamaha SR 500 Umbau zum Racer/Tracker, Yamaha XV 750 Umbau zum Racer, BMW K100 Umbau zum fliegenden Ziegel.

Oh mein Gott ist das viel, realisiert man erst wenn man es mal aufzählt.

Was ist dein liebstes motogadget-Produkt und warum?

Lenkerendenblinker m.blaze disc. Unscheinbare, formschöne, kaum sichtbare Anpassung an den Lenker mit Griffen. Perfekte, technisch einwandfreie Lösung.

Welches Produkt würdest du gerne noch von MG an eines deiner Bikes bauen?

motoscope classic in schwarz.

Gibt es Verbesserungen, die bei unseren Produkten dringend notwendig wären?

Anschlusskabel die man auch Löten kann, ohne das die Isolierung schmilzt. Lüsterklemmungsverschraubungen gehen heute gar nicht mehr. Da müsste es eine andere Lösung geben.

Empfiehlst du die Produkte deinen Kunden?

Sehr gerne, wenn sie zum Style des Bikes oder Aufbaus passen.

Was fehlt deiner Meinung nach im Produktportfolio noch?

Mini Bullet Rücklicht/Bremslicht/Blinker – siehe Rizoma.

Wie viel Prozent der verbauten motogadget Produkte beziehst du direkt von motogadget?

Nur ca. 5%

Sind die Einbau und Anschluss Anleitungen von MG Produkten ausreichend?

Sehr umfangreich beschrieben und vollkommend ausreichend.

Findest du die Preisgestaltung der MG Produkte deinen Kunden gegenüber vertretbar?

Qualität hat ihren Preis

Die Schnell-Rate-Runde: China oder Deutschland?

Immer Deutschland.

Schwarz oder Metalflake?

Leider schwarz, selten auch Metalflake.

Vollhelm oder Jet?

Ich Vollhelm, andere bitte Jet.

USA oder Japan?

Noch USA

Besten Dank.

Text und Fotos: Ben Grna